Check&Drive online help 


Zugriffsbeschränkungen

Fahrtenbuchzugriffsbeschränkungen
Elektronisch geführte Fahrtenbücher werden vom Finanzamt nur anerkannt, wenn sich daraus die selben Erkenntnisse wie aus manuell geführten Fahrtenbüchern gewinnen lassen und beim Ausdrucken nachträgliche Veränderungen der Angaben ausgeschlossen sind oder zumindest dokumentiert werden.

Aus diesem Grund wurden zwei unterschiedliche Zugriffsberechtigungen im Programm eingeführt:

Vollzugriff
Die volle Kontrolle über die Fahrtenbucheinträge ist jederzeit möglich, inkl. löschen und ändern von Werten einzelner Datensätze. Fahrtenbücher die in diesem Modus erstellt wurden, werden vom Finanzamt nicht anerkannt und enthalten beim Ausdrucken den zusätzlichen Hinweis 'Dieser Ausdruck ist nicht zur Vorlage beim Finanzamt bestimmt !' auf der ersten Seite!

Eingeschränkter Zugriff (Standardeinstellung)
Wenn diese Option gewählt wurde, lassen sich die Werte der einzelnen Datensätze nachträglich nicht ändern. Werden einzelne Datensätze zum Löschen ausgewählt, werden diese nicht tatsächlich gelöscht, sondern nur als gelöscht markiert und erscheinen beim Ausdrucken durchgestrichen. Außerdem wird beim Ausdrucken ein entsprechender Hinweis für das Finanzamt auf die erste Seite gedruckt.

Dieser Fahrtenbuchtyp entspricht den Vorgaben die das Bundesministerium für Finanzen im Schreiben vom 21.01.2002 an die Finanzbehörden der Länder ausgegeben hat.

Ob die mit diesem Programm erstellten Fahrtenbücher im Einzelfall anerkannt werden, muss jedoch vom Benutzer mit dem jeweils zuständigen Finanzamt vorher abgeklärt werden.

Ändern des Fahrtenbuchtyps
Der Fahrtenbuchtyp kann nachträglich nur in eine Richtung geändert werden und zwar von 'Eingeschränkt' nach 'Vollzugriff'. Diese Änderung ist jederzeit möglich, wobei die dann erstellten Ausdrucke nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind und ein entsprechender Hinweis auf der ersten Seite des Ausdrucks erfolgt.

Änderungen von 'Vollzugriff' nach 'Eingeschränkter Zugriff' sind generell nicht möglich. Soll die Zugriffsberechtigung auf diese Weise geändert werden, muss zuvor das Fahrtenbuch zurückgesetzt  werden, womit alle Datensätze gelöscht werden.


Copyright © 2003-2014 Horst Spierling